New York – Fast Food, Rooftops und Hidden Bars

Die erste Reise nach der Weltreise

Nach meiner Rückkehr von der Weltreise habe ich erst einmal ein Monat mit meiner Familie in Österreich verbracht bevor ich im August meinen Umzug oder besser gesagt „Rückzug“ nach Barcelona organisiert habe. Man sollte eigentlich meinen dass ich mal vorerst genug hatte vom Reisen, aber es kommt ja ohnehin anders als man denkt.

Unser Freund der bei einer großen Softwarefirma zu arbeiten begonnen hat, bekam für die ersten Monate ein Apartment auf der Park Avenue zur Verfügung gestellt und dann waren auch noch die Flugtickets im Angebot….also, auf gings nach New York! 🙂

Freiheitsstatue

Obwohl die Temperaturen Mitte/Ende September wirklich sehr angenehm sind, kamen wir beim Shopping- und Sightseeingmarathon ganz schön ins Schwitzen.

Es war sehr interessant einige Dinge die man immer im Fernsehen sieht, einmal live zu beobachten, sie die unzähligen Demonstrationen im Bereich der Wall Street rund um die Börse. Das Sicherheitsaufkommen war extrem hoch, unzählige Polizisten riegelten alles um das Gebäude ab und auch den berühmten Stier konnten wir nur aus einiger Distanz bewundern.

Wall Street

Demonstration New York

Dennoch gab es Leute, die das ganze sehr gelassen nahmen und auch für die Angestellten der umliegenden Firmen ist es wohl schon zum Alltag geworden, dass sie sich ausweisen müssen um nach dem Mittagessen wieder zurück in die Straße ihres Arbeitgebers zu dürfen.

Börse NYC

Es macht wirklich viel Spaß zu sehen, dass vieles was wir klischeeweise aus Filmen kennen, echt extisitert. Ich spreche yum Beispiel von unzähligen Fast-Food Restaurants, die Eiswagen, die Eichhörnchen im Central Park und die Notausgangsstiegen an den Gebäuden.

Sehr gesund haben wir uns wirklich nicht ernährt in den paar Tagen, aber gerade wenn man so viel wie möglich in kurzer Zeit sehen möchte, kommt „Schnelles Essen“ ganz gelegen. Wir hätten ja auch mal Salat statt Burritos und Nachos bestellen können, aber gut, zur Coke schmeckts so halt besser 😉

Burritos USA Fast Food

Fast Food USA

Icecream Van NY

Eichhörnchen Central Park

Prince Street New York

Bevor wir im nächsten Artikel über Kultur berichten, möchte ich noch das Thema Shopping abhandeln. Glücklicherweise stand im September der Dollar noch ganz günstig zum Euro und so konnten wir uns im Century 21 Outlet so richtig austoben. Die Auswahl in den Geschäften in Manhatten ist auch wirklich beeindruckend.

Einkaufen Turnschuhe NY

 

Nike Store NY

Da brauchten wir öfters einen kleine Zwischenstopp bei Starbucks um wieder Energie zu tanken und die New York Times zu lesen 😀

Weltreise New York Starbucks New York Times

New York bei Nacht

Ja, auch bei Nacht haben wir New York erkundet! Und nein, shame on us, wir haben kein Broadway Musical besucht…..Es war die perfekte Mischung aus von unserem Freund Carlos ausgesuchten Rooftop Bars mit spektakulären Ausblick auf Manhatten und Hidden Bars die wohl derzeit stark im Trend liegen.

Meine absolute Lieblingsbar war die PDT (Please don’t tell). Man betritt sie über das Hotdog Restaurant Crif Dogs. Links neben dem Eingang befindet sich eine 0,5 m2 große oder besser gesagt kleine von Holzwänden umgebene Telefonzelle in die man sich reinquetscht. Danach, wie sollte es auch anders sein, greift man zum Hörer und wählt durch. Am anderen Ende der Leitung meldet sich die Empfangsdame der Bar. Ist die Bar gerade nicht wie fast immer überfüllt, öffnet sich die andere Tür der Telefonzelle und man ist mitten in der Bar.

Hidden bar New York